Elements123 Elements (Indigo-Records 1005 CD)

Matthias Petzold - Tenor- und Sopransaxophon
Christian Winninhoff - Trompete, Flügelhorn Hanno Busch - Gitarre
Nils Imhorst - E-Bass, Kontrabass
Roland Höppner - Schlagzeug
Roland Peil - Percussion
Ariane Baumgärtner - Gesang


Aufgenommen 2002, 2. und 3. Januar in Köln, Loft Studio von Christian Heck
Abgemischt im Januar im Pulsar Studio von Andi Reisner


1. Yellow Earth (Summer Piece)
2. Dragon City
3. I Fall In Love Too Easily
4. Water Music
5. Try It Again
6. Summertime
7. People
8. Romero
9. Weathercock´s Call
10. Lefthanded Blues
11. Sidewalk Stories
12. Behind The Clouds - Your Face
13. People (Radio Edit)


                        Yellow Earth

                         Water Music

                         Sidewalk Stories

 

Pressestimmen

“Die Working Band des Saxophonisten und Cellisten Matthias Petzold hat sich dieses Metiers (des Funk Jazz, Anm.) in schwungvoller und überzeugender Weise angenommen... Kraftvolle Titel wie `Dragon City`oder ein lyrisches `Summertime`, als Song tausend Mal gehört, aber hier neu und überraschend gestaltet, zeigen handwerkliches Können, Einfühlungsvermögen und kompakte Bandarbeit.”       Jazzpodium


“Der aus Brühl bei Köln stammende Saxophonist und Komponist Matthias Petzold hat den Bogen raus, wenn es um knackige Grooves geht. Mit seiner Working Band, bestehend aus Cracks der rheinischen Jazzszene wie dem Trompeter Christian Winninghoff oder dem umtriebigen Percussionisten Roland Peil, serviert Petzold auf der Debut-CD seiner siebenköpfigen Truppe moderne Jazzkompositionen, die sich auszeichnen durch schön ineinandergreifende Vielstimmigkeit der Instrumente und feine solistische Linien, die von dem locker groovenden Untergrund der Rhythmusgruppe ausgehend sich ihren Weg durch die Stücke bahnen.”  Feedback


“Sie mögen Jazz,aber der sollte weder konturenlose Barhintergrundmusik sein noch in allzu aufdringliche Improvisations-Arien ausufer? Dann könnte “Elements” der Matthias Petzold Working Band ihre CD sein... Viel Abwechslung also - und doch zieht sich durch die gesamte CD eine beschwingte, sommerliche Grundstimmung, die die Platte wie aus einem Guss erscheinen lässt.”      Brigitte
 


Zurück zum Seitenanfang

aa

Elements